Italienische Spaghettini-Nester

Saftige Spaghettini-Nester mit Tomate und Spinat, aus der Muffinform und herzhaft gewürzt mit zwei Käsesorten – die schmecken warm so gut, dass man für den Ausflug eventuell direkt noch ein zweites Blech backen sollte.

 

Italienische Spaghettini-Nester

für 12 Spaghettini-Muffins
Zubereitungszeit: 35
  • 600 g Blattspinat
  • 1 große Fleischtomate
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • 4 Eier (M)
  • 4 EL Schlagsahne
  • 60 g junger Schafskäse
  • 40 g Parmesan
  • 150 g Spaghettini
  • Butter und Semmelbrösel für die Form
  • 12 schwarze Oliven
  • 1. Spinat putzen und gründlich in warmem Wasser waschen. Tomate würfeln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, in einem Topf im Olivenöl glasig dünsten, Spinat zugeben, mit Salz würzen und unter Rühren schmoren, bis der Spinat zusammengefallen ist. Tomatenwürfel unterrühren und in einer flachen Form rasch abkühlen lassen.
  • 2. Eier mit Sahne, geriebenem Schafskäse und Parmesan verrühren, mit Salz leicht würzen. Spaghettini nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen. Eine Muffinform dünn mit Butter ausstreichen, mit Bröseln auskleiden.
  • 3. Den Ofen auf 180 Grad heizen. Ei-Käse-Sahne, Tomaten-Spinat und Spaghettini mischen, evtl. mit Salz nachwürzen und auf die Mulden der Muffinform verteilen. Mit je einer Olive toppen und im heißen Ofen 20–25 Minuten goldbraun backen.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #45, Sommer 2018
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.