Hot-Dog-Auflauf

Diese Nummer entstand zunächst aus Partyresten, Hot Dog Buns werden ja schneller trocken, als ein Sandsturm husten kann. Der Hot-Dog-Auflauf gelingt allerdings auch mit frischen Buns, denn auf dieses Gericht will niemand auch nur kurz warten.

Hot-Dog-Auflauf

Für 2 Personen
  • 2 kleinere Tomaten
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Eier (M)
  • 100 ml Schlagsahne
  • 80 g geriebener Cheddarkäse
  • Salz
  • 4 Hot Dog Buns, altbacken oder frisch
  • Senf
  • Ketchup
  • 4 Wiener Würstchen
  • dänische Gewürzgurken aus dem Glas
  • Röstzwiebeln
  • 1. Tomaten würfeln und salzen, beiseitestellen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und in einer Schüssel mit Eiern, Sahne und 40 g Cheddar verquirlen. Nur leicht mit Salz würzen, Käse und Wurst bringen schon viel Salz mit. Ofen auf 200 Grad schalten.
  • 2. Hot Dog Buns längs aufschneiden und dünn mit Senf und Ketchup bestreichen. In die Auflaufform setzen, 
die Würste mit Gurkenscheiben auflegen. Die Hot Dogs mit der Schnittlauchsahne begießen, mit den Tomatenwürfeln bestreuen und dem übrigen Cheddar bestreuen.
  • 3. Im heißen Ofen auf der ersten Schiene von unten 20 Minuten backen. Mit Röstzwiebeln bestreut servieren.
Tipp: Dazu passen Mixed Pickles, Krautsalat oder grüner Salat.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Meine Meinung …
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #54, Herbst 2020
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.