Hähnchenherzen-Döner

In der Türkei liebt man Innereienküche, den Hähnchenherzen-Döner kennt man dort allerdings ehrlich gesagt (noch) nicht. Das könnte sich ändern!

Hähnchenherzen-Döner

Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 35 Minuten
  • 200 g Spitzkohl
  • Salz
  • Kräuteressig
  • 250 g Hähnchenherzen
  • 1 EL Mehl (Type 405)
  • 1 Tomate
  • ½ Salatgurke
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 1 erbsengroße Portion Wasabi aus der Tube
  • 1 Zwiebel
  • ½–1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Öl
  • 1–2 Msp. Ras el Hanout (wahlweise Garam Masala)
  • 1–2 Msp. Piment d’Espelette (oder Chili)
  • 2–4 Pitabrote
  • 1. Spitzkohl so fein wir möglich in Streifen schneiden, salzen und in einem Spritzer Essig marinieren. Weichkneten und 20 Minuten ruhen lassen. Hähnchenherzen in lauwarmem Wasser gut durchwaschen und leicht kneten, dabei das Wasser zweimal wechseln. Absieben und zwischen Küchenpapier abtrocknen. Die Fettkränze abschneiden, die Herzen halbieren, abtupfen und in Mehl wenden. Das Mehl abklopfen.
  • 2. Tomate in Scheiben schneiden, mit Salz würzen und ziehen lassen. Die Salatgurke fein reiben, trocken ausdrücken und mit Joghurt, einem Spritzer Essig und Wasabi verrühren, mit Salz würzen. Ofen auf 80 Grad schalten.
  • 3. Zwiebel pellen, halbieren und in Spalten schneiden. Knoblauch pellen und in Scheiben schneiden, Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Hähnchenherzen darin scharf anbraten.
  • 4. Zwiebeln und Knoblauch zugeben, mit Ras el Hanout und Piment d’Espelette bestreuen. Bei mittlerer Hitze 4–6 Minuten weiterbraten, bis auch die Zwiebeln eine goldbraune Farbe angenommen haben. Nebenbei die Pitabrote auf einem Gitter im Ofen 3–4 Minuten wärmen.
  • 5. Pitabrote aufschneiden, und mit Gurkenjoghurt, Tomaten, Krautsalat und den Hühnerherzen füllen.
Aus Effilee #47, Winter 2018/2019
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.