Gogol Mogol – baltisches Zucker-Ei

Gogol Mogol ist als Löffeldrink oder Dessert vor allem in Osteuropa ziemlich beliebt, das Zucker-Ei wird dort gerne mit gerösteten Schwarzbrotstreuseln serviert und schmeckt dann herrlich herb-würzig – hier dennoch eine etwas zugänglichere Version mit frischen Blaubeeren, Rührteigbröseln und modischem Himbeer-Baiser.

 

Gogol Mogol – baltisches Zucker-Ei

für 4 Personen
  • 4 superfrische Eier (M)
  • 50 g Zucker
  • 1 Espresso
  • 1–2 Stücke Rührkuchen oder Feingebäck wie Madeleines
  • 2–3 Himbeer-Baisers
  • 200 g Blaubeeren
  • 1. Die Eier in eine Schüssel mit hohem Rand geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts in wenigen Minuten cremig-schaumig aufschlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen, zum Schluss einen frischen Espresso in dünnem Strahl unterziehen.
  • 2. Den Zucker-Ei-Schaum in tiefen Tellern anrichten. Kuchen grob zerbröseln, Baisers grob zerdrücken und mit den Blaubeeren zum Zucker-Ei geben, sofort servieren!
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #44, Frühjahr 2018
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.