Gebratener Spargel mit Gartenkräuterpesto, Spiegelei und Pellkartoffeln

Gebratener Spargel lässt sich schnell und einfach zubereiten. Hier kommt er in Begleitung von Spiegelei und Pellkartoffel.

 
Foto: Andrea Thode

Foto: Andrea Thode

Gebratener Spargel für 2–4 Personen

  • 8-10 kleine Pellkartoffeln
  • Salz
  • 1 Packung Kräuter für Frankfurter Grüne Sauce (siehe Tipp)
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Öl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Weißweinessig
  • 40 g geröstete Salzmandeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 20 g geriebener Parmesan
  • Pfeffer
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 2–4 Eier

Zubereitung

  1. Kartoffeln in Salzwasser garen. Kräuter grob vorschneiden und mit 2 Ess­löffel Olivenöl und 2 Esslöffel Öl, der Gemüsebrühe, Weißweinessig, Mandeln, Knoblauch und Parmesan fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Spargel längs halbieren und in einer großen Pfanne in 4 Esslöffel heißem Olivenöl 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und warm stellen.
  3. Eier in die Pfanne geben und braten, bis das Eiweiß gestockt ist. Spiegeleier mit Salz und Pfeffer würzen und mit den abgegossenen Pellkartoffeln zum Spargel mit dem Gartenkräuterpesto servieren.

Tipp

Jetzt gibt es sie wieder auf dem Markt und in gut sortierten Gemüseabteilungen: die frischen Kräuterbundmischungen ›für Frankfurter Grüne Sauce‹. Meist enthalten sie Petersilie, Sauerampfer, Pimpinelle, Schnittlauch, Kresse, Kerbel und Estragon.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #16, Mai/Jun 2011
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Wirklich sehr einfach und sehr gut. Da Grüne Soße im Norden schwer zu bekommen ist, kann man sich aber wirklich gut an dem Tip orientieren. Statt Sauerampfer gehen auch Blätter der Roten Bete.