Cocolo Tantan-Ramen

Chili macht das Cocolo Tantan-Ramen ganz feurig-würzig.

 

Cocolo Tantan-Ramen

für 4 Personen

Für das Hackfleisch

  • 500 g Hackfleisch (vom Schwein)
  • 1 EL Chiliflocken
  • 2 EL Chilipaste
  • 4 EL Sesamöl

Für die Miso-Brühe

  • 2 EL Öl zum Braten
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 8 EL Miso (aus dem Asialaden)
  • 150 ml Fleisch-Gemüsebrühe

Für die Garnitur

  • 2 Eier
  • Sojasauce zum Einlegen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 8 Zuckerschoten
  • 2 EL Mais (aus der Dose)
  • 4 Nori-Blätter
  • 100 g Mungobohnensprossen

Außerdem

  • 400 g Ramen-Nudeln
  • 1 1/2 l Fleisch-Gemüsebrühe
  • 1. Eier hartkochen, pellen und eine halbe Stunde in Sojasauce einlegen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Zuckerschoten in kochendem Salzwasser blanchieren. Fleisch-Gemüsebrühe in einem Topf auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Warm halten.
  • 2. Sesamöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Hackfleisch zugeben und gut durchbraten. Chiliflocken und Chilipaste unterrühren. Warm halten.
  • 3. Für die Miso-Brühe Knoblauch pellen und feinhacken. In einem Topf das Öl auf mittlerer Hitze erwärmen. Den feingehackten Knoblauch darin anbraten. Bevor der Knoblauch beginnt, braun zu werden, das Miso hinzugeben und mit etwa 150 ml Brühe ablöschen. Gut durchrühren.
  • 4. Ramen-Nudeln in 2 Liter kochendem Wasser in einem großen Topf gar kochen. In einem Sieb gründlich abtropfen lassen. Aber auf keinen Fall die Nudeln abschrecken!
  • 5. Zum Servieren Miso-Brühe auf 4 Suppenschüsseln verteilen. Nudeln zufügen. Mit Fleisch-Gemüsebrühe auffüllen. Kurz mit Stäbchen durchrühren, damit sich das Miso mit der Brühe vermischt. Mit Hackfleisch, Frühlingszwiebeln, Mungobohnensprossen, Nori-Blättern, Ei, Zuckerschoten und Mais garnieren.
Aus Effilee #5, Jul/Aug 2009
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.