Chorizo-Rührei mit Tomaten-Röstbrot

Spanische Chorizo-Wurst macht vieles besser, die Würze von Knoblauch, Fett und Paprika entfaltet sich genial auch im samtigen Rührei- – wer braucht schon Speck! Auf Röstbrot mit einem schnellen Tomatensalat angerichtet, eine Reminiszenz an das katalanische Pa amb tomàquet – ¡A comer!

Chorizo-Rührei mit Tomaten-Röstbrot

Für 2 Personen
  • 250 g mittelgroße Strauchtomaten
  • Salz
  • Kräuteressig (wahlweise Weißwein- oder Rotweinessig)
  • 4 Zweige Petersilie
  • 4 EL gutes Olivenöl
  • 2 Scheiben Bauernbrot
  • 5 Eier (M)
  • 1 weiche Chorizo-(Brat-)Wurst (ca. 60 g)
  • mild eingelegte grüne Peperoni
  • 1. Tomaten grob schneiden, mit Salz würzen, mit Essig besprenkeln und beiseitestellen. Petersilie grob schneiden und mit dem Olivenöl untermengen.
  • 2. Brotscheiben im Toaster rösten. Die Eier so verquirlen, dass Gelb und Weiß noch in sichtbaren Schlieren getrennt ist. Nur leicht salzen, die Chorizo bringt viel Würze mit. Chorizo pellen und mit einer Gabel stückig zerdrücken. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig-krümelig braten.
  • 3. Die Eier zugeben und langsam stocken lassen, dabei das Rührei nur in Falten schieben, nicht rühren. Tomatensalat auf Röstbrot anrichten, das Chorizo-Rührei verteilen und die Stullen mit eingelegten Peperoni servieren.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Meine Meinung …
Aus Effilee #52, Frühjahr 2020
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.