Chicken Tikka Masala


Chicken Tikka Masala (Masala = gemischte Gewürze) ist indischen Ursprungs und ein Erbe der britischen Kolonialzeit. Im Original ein Gericht mit würzig marinierten Hähnchenstücken, die im Tandur-Ofen über Holzkohle gegart werden. Die cremige Tomatensauce ist eine britische Erfindung – auf der Insel schätzt man reichlich ›gravy‹ (Sauce) auf dem Teller. Wir machen ein schnelles Hähnchengeschnetzeltes daraus!


 

Chicken Tikka Masala

Für 2 Personen
  • 20 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL Garam Masala (ersatzweise Currypulver)
  • Chiliflocken nach Geschmack
  • 2 EL Honig
  • 150 g Sahnejoghurt
  • 2–3 ausgelöste Hähnchenkeulen (wahlweise 2 Hähnchenbrustfilets)
  • Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 1–2 TL Butterschmalz
  • 1 Dose stückiges Tomatenragout (425 g EW)
  • Naan-Brot oder Fladenbrot
  • ½ TL Speisestärke
  • einige Zweige frischer Koriander
  • 1. Ingwer und Knoblauch fein reiben und mit Paprikapulver, Garam Masala, Chili, Honig und 50 g vom Joghurt glattrühren. Hähnchenfleisch schnetzeln und mit der Joghurt-Gewürzpaste mischen, salzen.
  • 2. Zwiebel pellen und in Spalten schneiden. Butterschmalz in einer ­Pfanne erhitzen, das marinierte Fleisch und die Zwiebeln darin hellbraun anbraten. Mit Tomatenragout auffüllen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten leise köcheln lassen.
  • 3. Ofen auf 80 Grad schalten, das Naan-Brot darin erwärmen. Übriges Joghurt mit Speisestärke glatt­rühren, dann unter Rühren zum Gericht geben, aufkochen und leise köchelnd leicht binden lassen. Evtl. mit Salz nach­würzen. Vor dem Servieren mit frischem Koriander garnieren und mit dem Brot servieren.
30
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #51, Winter 2019/2020
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.