Chicken Tikka Masala

Chicken Tikka Masala (Masala = gemischte Gewürze) ist indischen Ursprungs und ein Erbe der britischen Kolonialzeit. Im Original ein Gericht mit würzig marinierten Hähnchenstücken, die im Tandur-Ofen über Holzkohle gegart werden. Die cremige Tomatensauce ist eine britische Erfindung – auf der Insel schätzt man reichlich ›gravy‹ (Sauce) auf dem Teller. Wir machen ein schnelles Hähnchengeschnetzeltes daraus!

Chicken Tikka Masala

Für 2 Personen
  • 20 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL Garam Masala (ersatzweise Currypulver)
  • Chiliflocken nach Geschmack
  • 2 EL Honig
  • 150 g Sahnejoghurt
  • 2–3 ausgelöste Hähnchenkeulen (wahlweise 2 Hähnchenbrustfilets)
  • Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 1–2 TL Butterschmalz
  • 1 Dose stückiges Tomatenragout (425 g EW)
  • Naan-Brot oder Fladenbrot
  • ½ TL Speisestärke
  • einige Zweige frischer Koriander
  • 1. Ingwer und Knoblauch fein reiben und mit Paprikapulver, Garam Masala, Chili, Honig und 50 g vom Joghurt glattrühren. Hähnchenfleisch schnetzeln und mit der Joghurt-Gewürzpaste mischen, salzen.
  • 2. Zwiebel pellen und in Spalten schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, das marinierte Fleisch und die Zwiebeln darin hellbraun anbraten. Mit Tomatenragout auffüllen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten leise köcheln lassen.
  • 3. Ofen auf 80 Grad schalten, das Naan-Brot darin erwärmen. Übriges Joghurt mit Speisestärke glattrühren, dann unter Rühren zum Gericht geben, aufkochen und leise köchelnd leicht binden lassen. Evtl. mit Salz nachwürzen. Vor dem Servieren mit frischem Koriander garnieren und mit dem Brot servieren.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #51, Winter 2019/2020
«
»