Chawamushi – japanischer Eierstich

Chawamushi, japanischer Eierstich, ist über Ecke verwand mit dem britischen Egg Coddler. Bei beiden handelt es sich um gedämpfte, würzige Eierspeisen, die gerne auch schon zum Frühstück gereicht werden.

Chawamushi – japanischer Eierstich

für 4 Personen
  • 200 g Lachsfilet
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 4 Eier (M)
  • 200 ml Dashi (ersatzweise 180 ml Fischfond mit 20 ml milder Sojasauce)
  • 1 TL Mirin (wahlweise eine Prise Zucker)
  • 100 g TK-Erbsen, aufgetaut
  • 1 EL Sesamsaat, gemischt
  • 1. Lachs in kleine Würfel von ca. 1 cm schneiden und salzen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Eier mit Dashi und Mirin verrühren, durch ein feines Sieb gießen, mit Lachswürfeln, Frühlingszwiebeln und Erbsen vermengen.
  • 2. Alles auf vier feuerfeste Portionsförmchen verteilen. Einen Topf mit Deckel und Dämpfeinsatz mit 1 Liter Wasser füllen und aufkochen. Die Chawamushi einsetzen und zugedeckt 20 Minuten dämpfen. Inzwischen den Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten und vor dem Servieren über die Eierspeise streuen.
Aus Effilee #44, Frühjahr 2018
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.