Blaue Kartoffeln in Pfefferbutter mit Kürbiswürfeln und Taleggioraclette

Jetzt wird’s bunt: Blaue Kartoffeln und gelborange Kürbiswürfel sorgen für einen knalligen Farbkontrast.

Foto: Andrea Thode

 Blaue Kartoffeln

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg blaue Kartoffeln
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas eingelegte Kürbiswürfel (370 g EW)
  • 20 g Butter
  • Salz
  • 250 g Taleggio

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in Salzwasser 15–20 Minuten bissfest kochen. Pfeffer grob zerstoßen und mit Olivenöl mischen. Knoblauch fein würfeln und zum Öl geben. Kürbis abgießen.
  2. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken und pellen. Würzöl in einer Pfanne erhitzen, die Pellkartoffeln zugeben und 2 Minuten im Öl schwenken. Butter zugeben, aufwallen lassen und noch 1 Minute in der schäumenden Butter schwenken. Mit Salz würzen.
  3. Taleggio in 8 Scheiben schneiden, in Raclettepfännchen geben und unter dem Raclettegrill leicht schmelzen (siehe Tipp).
  4. Kartoffeln und Kürbis auf Tellern anrichten, den geschmolzenen Taleggio über die Kartoffeln geben. Sofort servieren.

Tipp

Wer kein Raclettegerät besitzt, kann die Taleggio-Scheiben auch in einer beschichteten, ofenfesten Pfanne schmelzen.

«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.