Verlorenes Ei mit Spitzkohl und Pastikanencremesuppe

Mit Wurzeln und Knollen aus dem Erdreich kann man eine ganze Menge feiner Gerichte zubereiten. Zum Beispiel: Verlorenes Ei mit Spitzkohl und Pastikanencremesuppe.

 
Foto: Andrea Thode

Verlorenes Ei

Verlorenes Ei mit Spitzkohl und Pastikanencremesuppe
Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Pastinaken
  • 100 g Schalotten
  • 50 g Butter
  • 75 ml trockener Weißwein
  • 900 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Weißweinessig
  • 4 Eier (M)
  • Pfeffer
  • 200 g Spitzkohlblätter
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung

  1. Pastinaken schälen, längs halbieren und grob stückeln, Schalotten in Scheiben schneiden. Beides zusammen in einem Topf in der Butter glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen, Brühe und Sahne zugießen und mit Salz würzen. Offen 15 Minuten kochen.
  2. 1 l Wasser mit 100 ml Essig aufkochen. Eier zuerst einzeln in geölte Tassen schlagen, dann nacheinander ins leicht siedende Wasser gleiten lassen, mit einer kleinen Kelle auffangen. Das stockende Eiweiß sollte dabei das Eigelb umhüllen. Die Eier 3–4 Minuten pochieren. Anschließend vorsichtig aus dem Wasser heben und leicht salzen und pfeffern.
  3. Spitzkohl in Streifen schneiden und in einer Pfanne im heißen Öl 2–3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spitzkohlgemüse auf Teller verteilen, die verlorenen Eier aufsetzen.
  4. Die Suppe fein pürieren, salzen. Mit einigen Spritzern Weißweinessig leicht säuerlich abschmecken. Suppe in vorbereitete Teller geben und servieren. Übrige Suppe zum Nachnehmen servieren.
Aus Effilee #15, Mär/Apr 2011
«
»

Eine Anmerkung zu “Verlorenes Ei mit Spitzkohl und Pastikanencremesuppe

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.