Baqlawa (Baklava)

Baqlawa aus Blätter- oder Filoteig schmeckt am Besten in geselliger Runde zusammen mit einem tiefschwarzen Mokka.

Baqlawa

Zutaten für eine Springform 
von 28 cm Durchmesser oder ein tiefes Blech von 30 x 40 cm
  • 350 g Baqlawa-Teigblätter 
(türk./arab. Supermarkt)
  • 200 g Haselnüsse, gemahlen und geröstet
  • 150 g Walnüsse, gehackt
  • Saft und Abrieb ½ Orange
  • 1 TL Zimt
  • nach Belieben 1 TL Kardamom
  • 50 g feiner Zucker
  • 150–200 g Butter
  • Sirup zum Tränken (siehe Konafah)
  • 1. Den Ofen auf 250 Grad vorheizen.
  • 2. Die Nüsse mit dem Saft, Abrieb der halben Orange, Zimt, Kardamom und Zucker mischen.
  • 3. Die Butter zerlassen, die Form damit auspinseln. Eine Schicht Baqlawa-Teigblätter einlegen, mit Butter bepinseln, wieder eine Schicht Teig einlegen und so verfahren, bis die Hälfte des Teiges verbraucht ist.
  • 4. Die Nussmasse darauf verteilen und andrücken, dann die restlichen Teigschichten auflegen und dabei jede mit Butter bepinseln.
  • 5. Baqlawa mit einem scharfen Messer in Rauten schneiden. Großzügig mit der restlichen Butter übergießen.
  • 6. Im Ofen 10 Minuten bei 250 Grad (Ober-/Unterhitze) backen. Auf 180 Grad zurückschalten und in weiteren 20–30 Minuten fertig backen. Die Oberfläche soll eine goldbraune Farbe bekommen.
  • 7. Während der Backzeit den Zuckersirup zubereiten oder erwärmen.
  • 8. Baqlawa aus dem Ofen nehmen, mit Zuckersirup übergießen. Kalt servieren.
Tipp: Unbedingt hochwertige Nüsse kaufen und vor dem Verarbeiten rösten. Eine gute Auswahl findet man bei 
www.bosfood.de oder www.tali.de
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aus Effilee #11, Jul/Aug 2010
«
»