Bánh mì Chicken & Egg

Bánh mì Chicken & Egg

Die Frage, ob zuerst das Ei da war oder vielleicht doch das Huhn, wird bei dieser vietnamesischen Sandwichvariation auf später verschoben, erst mal schmecken lassen!
  • 350 g Hähnchenbrustfilet
  • Sonnenblumenöl
  • 2 Msp. Natron
  • 2 Minigurken
  • 1 EL Reisessig
  • ½ TL Zucker
  • Salz
  • 4 Eier (M)
  • 1 TL vietnamesische Fischsauce
  • 2 TL süße Sojasauce
  • 4 Baguettebrötchen (wahlweise ein Baguette, geviertelt)
  • 100 g Leberpâté oder feine Leberwurst
  • 2 EL Sojasauce
  • 4 Salatblätter
  • 1 Zweig Minze
  • 3 Zweige Koriander
  • 3 Zweige Petersilie
  • Chilisauce nach Geschmack (z. B. Sriracha)
  1. Hähnchenfleisch schnetzeln und mit 1 Esslöffel Öl und dem Natron mischen. Zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen, dabei wird das Fleisch schön zart. Von den Gurken nur jede zweite Bahn abschälen, die Gurken in Scheiben schneiden und mit Reisessig, Zucker und Salz mischen. Beiseitestellen.
  2. Die Eier mit Fischsauce und süßer Sojasauce in einer Schüssel so verrühren, dass die gelben und weißen Schlieren noch gut voneinander getrennt erkennbar sind. Den Ofen auf 80 Grad heizen, die Baguettebrötchen darin wärmen.
  3. Eine große beschichteten Pfanne dünn mit Öl ausstreichen, stark erhitzen, das Fleisch hineingeben und in 3–4 Minuten goldbraun braten. Mit Sojasauce ablöschen, einmal durchschwenken und auf einem Teller im Ofen warm stellen.
  4. Die Pfanne heiß ausspülen, erneut aufsetzten und mit etwas Öl ausstreichen. Die Ei-Masse hinein geben und stocken lassen, dann zusammenschieben und einmal wenden. Das Ei in vier Stücke Teilen.
  5. Die Brötchen aus dem Ofen nehmen, längs halbieren, die Unterseiten mit Pâté bestreichen, mit Salat und abgetropften Gurkenscheiben belegen. Minze, Koriander und Petersilie grob zupfen. Je ein Viertel vom Ei und etwas vom gebratenen Fleisch auf alle Sandwiches verteilen, mit Chilisauce beträufeln, mit den Kräutern bestreuen. Deckel aufsetzen und servieren.
  • Foto: Andrea Thode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.