Süßer Quark mit geschmorten Pflaumen, BaiserBruch und Honigkuchenbröseln

Das herbstliche Dessert isst sich am besten mit dem großen Löffel, denn man sollte Happen für Happen alles zusammen weglöffeln: heiße Pflaume mit kühlem Vanille-Honig-Quark, würzigem Honigkuchen und knusprigem Baiser.

 

Süßer Quark mit geschmorten Pflaumen, BaiserBruch und Honigkuchenbröseln

für 4 Personen
Zubereitungszeit: 20
  • 400 g Pflaumen
  • 2 EL brauner Zucker
  • Saft von ½ Zitrone
  • 1 Sternanis
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Vanilleschote
  • 350 g Sahnequark
  • 3–5 EL Honig
  • 1 Scheibe Honigkuchen
  • 4 Baiser-Tropfen, rot oder weiß
  • 1. Pflaumen halbieren und entkernen. Zucker mit Zitronensaft und Sternanis aufkochen, die Pflaumen zugeben und unter Rühren 3–4 Minuten schmoren. Mit etwas Pfeffer würzen und beiseitestellen.
  • 2. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herausschaben und mit Quark und Honig verrühren. Honigkuchen und Baiser zerbröseln.
  • 3. Pflaumen mit Quark auf Tellern anrichten, mit Baiser- und Honigkuchenbröseln bestreut servieren.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #30, Herbst 2014
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.