Waffeln mit Quittenmus und Vanillesauce

 

Waffeln mit Quittenmus und Vanillesauce

für 4–6 Personen

Waffeln

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Natron (oder Backpulver)
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Anis
  • 1 EL Zucker
  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 90 g Butter
  • Puderzucker zum Bestäuben

Quittenmus

  • 2 große Quitten
  • 3 EL Zucker
  • ca. 100 ml Apfelsaft
  • 1 Messerspitze Safranfäden

Vanillesauce

  • 1 Vanilleschote
  • ½ Liter Milch
  • 4 Eigelb
  • 50 g Zucker

Waffeln

  • 1. Mehl, Natron, Salz, Anis und Zucker vermischen.
  • 2. Joghurt, Milch und Eier mit der Mehlmischung verrühren.
  • 3. Die Butter zerlassen und in den Teig einrühren.
  • 4. Ein Waffeleisen gut vorheizen, Teig hineingeben und in 4–5 Minuten goldbraun backen.

Quittenmus

  • 1. Quitten putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Mit Zucker bestreuen.
  • 2. In einen weiten Topf geben, Apfelsaft zufügen. Zugedeckt bei kleinster Hitze ca. 1–1 ½ Stunden köcheln lassen, bis die Quitten weich sind.
  • 3. Die weich gekochten Quitten fein pürieren. Safranfäden zufügen und noch einmal kurz durchpürieren.
Tipp: Das Quittenmus passt zu dem Gänsebraten genauso gut wie zu den Waffeln.

Vanillesauce

  • 1. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen. Beides mit der Milch erhitzen.
  • 2. Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Vanilleschote aus der Milch nehmen.
  • 3. Eimasse in einen Topf geben. Heiße Milch langsam in die Eimasse rühren. Unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme erhitzen, bis die Sauce anfängt zu binden und cremig-dicklich wird.
  • 4. Durch ein feines Sieb gießen. Abkühlen lassen.
Aus Effilee #7, Nov/Dez 2009
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.