Sommerrollen

 

Sommerrollen

Für 4 Personen
  • Leichter, eleganter und frischer geht es nicht: knackige Gemüse in dieser hauchdünnen transparenten Reisteighülle, die dann doch viel mehr sättigt, als man denken würde.
  • 1 Mango
  • 2 große Karotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Salatgurke
  • 1 Zucchini
  • 4 Eier
  • Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Garnelen
  • 1 Packung Reisteigblätter (22 cm)
  • 1 kleiner Salatkopf
  • Koriander
  • Thaibasilikum
  • 1. Mango und Karotten schälen. Alle Gemüse in ca. 10 cm lange feine Streifen schneiden.
  • 2. Die Eier hartkochen und mit dem Eierschneider in Scheiben schneiden
  • 3. Öl erhitzen, die Knoblauchzehe etwas andrücken und hineingeben, darin die Garnelen kurz scharf anbraten. Herausnehmen, abkühlen lassen, schälen, der Länge nach halbieren und den Darm entfernen.
  • 4. Eine große Schüssel mit warmem Wasser bereitstellen. Jeweils ein Reisteigblatt hineinlegen und herausnehmen, wenn man das Gefühl hat, dass es noch nicht ganz weich genug ist. Es zieht bei der weiteren Verarbeitung noch etwas nach.
  • 5. Das Reisteigblatt auf einem Holzbrett ausbreiten, etwas Salat und Gemüse quer unterhalb der Mitte platzieren und den Reisteig links und rechts einschlagen. Eine halbe Umdrehung eindrehen, dann 2 halbe Garnelen, Kräuter und/oder 2 Scheiben Ei dazulegen.
  • 6. Die Rollen fertig drehen und mit dem Schluss nach unten auf einen Teller legen, am besten so, dass sie nicht aneinanderkleben können.
  • 7. Mit einem scharfen Messer schräg halbieren und servieren.

Nuoc cham

  • 1 Limette
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Fischsauce
  • 2 Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1. Die Limette auspressen, den Saft mit Zucker und Fischsauce verrühren
  • 2. Die Chilis, den Knoblauch und das Grüne der Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden. In die Sauce geben.

Erdnuss-Dip

  • 2 EL Erdnussbutter
  • 3–4 EL warmes Wasser
  • 1 Limette
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Zucker
  • 1. Das warme Wasser löffelweise unter die Erdnussbutter rühren, bis sie geschmeidig wird, die Limette auspressen, den Saft, Sojasauce und Zucker (aufpassen, oft ist die Erdnussbutter schon recht süß) unterrühren.
Aus Effilee #48, Frühjahr 2019
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.