Rotbarbe mit Granatapfel-Vinaigrette

Zur Rotbarbe wird Baby-Mangold gereicht.

 
Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Rotbarbe, Rechteinhaber: Andrea Thode, Lizenzvereinbarung: Nutzung nur auf Effilee

Rotbarbe für 2 Personen

  • 2 Rotbarben, küchenfertig
  • 100 ml Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Granatapfel
  • 100 g Baby-Mangold
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zweige Thymian
  • 3 EL geriebener Meerrettich

Zubereitung

  1. Die Rotbarben filetieren. Den Granat-apfel halbieren und von einer Hälfte die Kerne herauslösen. Die andere Hälfte mithilfe einer Zitronenpresse entsaften. Den Baby-Mangold waschen und trockenschleudern.
  2. Den Saft des Granatapfels in eine Schüssel geben und das Olivenöl bis auf 3 Esslöffel mit einem Schneebesen unterschlagen. Danach die Kerne zugeben. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Rotbarbenfilets mit 2 Esslöffel Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehe halbieren und in einer heißen Pfanne mit 1 Esslöffel Olivenöl anbraten. Die Rotbarbenfi lets zuerst von der Hautseite braten. Nach etwa 2 Minuten die Filets drehen, den Thymian dazu geben und fertig garen.
  4. Den Mangold mit der Vinaigrette marinieren und zusammen mit den Rotbarben und Meerrettich servieren.
Aus Effilee #6, Sep/Okt 2009
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.