Rezept für Tarte Tatin

 

Tarte Tatin

Teig

  • 125 g Butter
  • 115 g Zucker
  • 50 g Eigelb
  • 3 g Salz
  • 5 g Backpulver
  • 180 g Mehl
  • 1. Weiche Butter mit dem Zucker vermengen, dann das Eigelb und das Salz hinzugeben und verrühren.
  • 2. Zum Schluss das mit dem Backpulver vermengte Mehl kurz einarbeiten.
  • 3. Ca. 3 Stunden eingeschlagen
  • 4. kalt stellen.
  • 5. Mithilfe einer Backmatte aus-rollen
  • 6. und bei 170 Grad ca. 13 Minuten
  • 7. backen.

Vanillesahne und Apfelmasse mit Braeburn-Äpfeln

  • 250 g Sahne
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt
  • 8 Braeburn, geschält, entkernt
  • und -geachtelt
  • 250 g Zucker
  • 50 g Wasser
  • 40 g Butter
  • 1. Sahne mit dem Vanillemark über Nacht ziehen lassen und leicht auf-schlagen.
  • 2. Den Zucker mit Wasser zu einem dunklem Karamell kochen und mit der Butter ablöschen.
  • 3. Sofort in eine mit Backpapier ausgelegt Form geben und mit den Äpfeln belegen.
  • 4. Im Ofen bei 160 Grad ca. 1 Stunde backen.
  • 5. Anschließend Backpapier auflegen und etwas beschweren.
  • 6. Wenn die Apfelmasse abgekühlt ist auf den Teig stürzen und mit der Vanillesahne übergießen.
Aus Effilee #43, Winter 2017 / 2018
«
»

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Eine Apfeltorte ist es schon, eine Tarte Tatin ist es allerdings NICHT.
    Genauso wie oft Crepes Suzettes falsch gemacht werden, wird hier die Tarte Tatin falsch gemacht.