Rezept für Tamagoyaki

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte Jetzt bewerten! Loading...
  • Foto: Andrea Thode
Die saftigen Omelette-Rollen Tamagoyaki sind ein beliebter Straßensnack – wobei es keinem Japaner einfiele, tatsächlich auf der Straße oder im Gehen zu essen. Streetfood-Tamagoyaki wird hübsch verpackt ins Büro oder nach Hause getragen. Oder man macht es gleich selber.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
  • 1 EL Sesamsaat
  • 6 Eier (M)
  • 2 EL süße Sojasauce
  • Öl
  • ¼ Blatt Nori-Alge
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Sojasauce zum Dippen
  • Wasabipaste
  1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Eier mit Sojasauce glattrühren, eventuell ganz leicht salzen. Eine große beschichtete Pfanne oder einen Bräter mit Öl bepinseln, leicht erhitzen und so viel Eimasse hineingeben, dass der ­Boden der Pfanne dünn bedeckt ist. Das Ei stocken lassen und mit zwei Pfannenwendern zu einer Rolle aufrollen.
  2. Die Rolle am oberen Pfannenrand liegen lassen, die Pfanne erneut mit Öl bepinseln, eine weitere Schicht Ei hineingeben und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Jetzt die Rolle zum unteren Pfannenrand rollen, dabei die neue Schicht Ei mit einrollen.
  3. Auf diese Weise weiter verfahren, bis die Eimasse verbraucht und eine dicke Omeletterolle entstanden ist.
  4. Das Algenblatt mit einer Schere in ­feine Streifen schneiden. Frühlings­zwiebel fein schneiden. Die Eierrolle warm aufschneiden und fächerförmig anrichten. Mit Algenblatt, Frühlings­zwiebel und geröstetem Sesam bestreuen und mit Sojasauce und Wasabi servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.