Rezept für Fleischpflanzerl-Burger (Bayern)

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte Jetzt bewerten! Loading...
  • Foto: Andrea Thode
Dieses neumodische Burger-Zeugs, des kommt dem Bayern nicht ins Haus! Da steckt doch der Saupreiß dahinter! Sagt ja schon der Name Hamburger, ha! Schad ums Geld! Finden wir nicht und hätten da ein Friedensangebot.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
  • 300 g roter Spitzkohl, ersatzweise junger Rotkohl
  • ½ TL Kümmel
  • Öl
  • 1–2 EL Balsamessig
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Milch
  • scharfer-mittelscharfer Senf
  • 1 Ei (M)
  • 200 g Hackfleisch
  • 200 g Mett
  • 4 EL Mayonnaise
  • 1 EL grober Senf
  • eine Handvoll Blattspinatsalat
  • 4 Scheiben Blauschimmel–Weichkäse
  • 4 Laugenbrötchen
  1. Roten Spitzkohl fein schneiden oder hobeln. Kümmel auf dem Arbeitsbrett mit 1 Teelöffel Öl mischen und hacken (so springen keine Samen weg). Kümmelöl, Balsamessig, Honig und Olivenöl zum Kraut geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und leicht durchkneten.
  2. Semmelbrösel mit Milch, 1 Teelöffel Senf und Ei verquirlen. Hackfleisch und Mett zur Bröselmischung geben, salzen (Vorsicht, das Mett ist schon salzig!) und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Mayonnaise mit 1 Esslöffel Senf und grobem Senf zu einer Sauce verrühren, nur leicht salzen. Blattspinat waschen und trockenschleudern. 3 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, die Burger darin von jeder Seite 4 Minuten braten. Nochmals wenden, Käse auflegen, den Deckel auf die Pfanne setzen und 1–2 Minuten weiterbraten, bis der Käse zu schmelzen beginnt.
  4. Brötchen halbieren und die Schnittflächen im Ofen unter dem Grill leicht anrösten, dabeibleiben! Unterseiten mit Senf-Mayo bestreichen, mit Kraut und Spinatsalat belegen, Burger und Deckel auflegen und servieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.