Rezept für Bananen-Curry-“Muffins“ mit Pekan-Nüssen und Sauerrahm

Bananen-Curry-“Muffins“ mit Pekan-Nüssen und Sauerrahm

Warm aus dem Ofen schmecken Sie am besten: luftig-weiche Bananenküchlein mit einem feinen Duft und dem Aroma von würzigem Curry. Dazu gibt’s herbe Bitterschokoladensauce, süße Bananen, kühlen Schmand und knackige Pekan-Nüsse.
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Für die Bananenküchlein:

  • 150g Butter
  • 1 TL mildes Currypulver
  • 1 Banane
  • 2 Eier (M)
  • 100 ml Schlagsahne
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 250 g Mehl (Type 405)
  • ½ PK. Backpulver
  • ½ TL Natron

Für die Schokoladensauce:

150 g Bitterschokolade

100 ml Schlagsahne

50 ml Milch

1-2 TL Zucker

Dazu:

150 Sauerrahm

1 TL Vanillezucker

5 Minibananen

2 EL Zitronensaft

2-3 EL Pekan-Nüsse

Tipp: ich habe den Muffin-Teig in einer 9er Silikonform für rechteckige Mini-Kuchen gebacken, die Masse lässt sich aber genau so gut in einer konventionellen 12er Muffinform backen. Die Schokosauce ist für 4-6 Personen berechnet, die Menge lässt sich leicht verdoppeln.

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Für die Bananenküchlein die Butter mit Curry in einem Topf schmelzen, beiseite stellen. Eine Banane mit den Eiern, der Sahne, Zucker und Honig und pürieren und in eine Schüssel geben. Die warme Butter dann in dünnem Strahl unterpürieren. Mehl mit Backpulver und Natron mischen, sieben und zum Teigansatz geben. Mit den Quirlen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verquirlen. Den Teig auf die Form verteilen, die Form auf der zweiten Schiene von unten in den heißen Ofen schieben. In 20-25 Minuten hellbraun backen.
  3. Für die Schokoladensauce die Schokolade grob zerbrechen und mit Sahne, Milch und Zucker unter Rühren schmelzen, bis eine glänzende Sauce entstanden ist.
  4. Sauerrahm mit Vanillezucker glatt rühren. Die Minibananen schälen, längs halbieren und mit Zitronensaft vermengen. Pekan-Nüsse grob hacken. Schokosauce auf tiefe Teller verteilen. Die Kuchen noch warm aus der Form lösen und mit etwas Sauerrahm, je einer halben Mini-Banane und den Pekan-Nüssen anrichten.
  • Foto: Andrea Thode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.