Rezept für Aloo Dum

Bei diesem Gericht, das es in vielen Versionen in ganz Indien gibt, handelt es sich im Prinzip um gebratene Kartoffeln in einer intensiven Sauce.

  • Foto: Effilee
  • 250 g möglichst kleine, runde ­Kartoffeln
  • Salz
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Chilipulver
  • Öl
  • 3 Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 grüne Kardamomkapsel
  • 1 cm Zimtstange
  • 2 Nelken
  • 1 Macisblüte
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 cm Ingwer, gewürfelt
  • 10 Cashewnüsse
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Kurkuma
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Koriander, gemahlen
  • 2 vollreife Tomaten
  • 1 Becher Joghurt
  • Zucker
  • Kasuri Methi (Bockshornkleeblätter)
  • Korianderblätter
  1. Die Kartoffeln etwa 10–15 Minuten kochen, bis sie gar, aber nicht ganz weich sind.
  2. Mit je 1 Teelöffel Salz, Kreuzkümmel und Chilipulver in einer Schüssel durchschwenken und anschließend in einer Pfanne in etwas Öl unter Wenden auf allen Seiten anbraten. ­Beiseitestellen.
  3. 2 Esslöffel in einer Pfanne, besser einem Wok erhitzen. Kardamom, Zimt, Nelken, Macis, Knoblauch, Ingwer und die Cashewnüsse darin anbraten.
  4. Die Zwiebeln zugeben und weichschmoren.
  5. Alles etwas abkühlen lassen und in einem Mixer fein pürieren.
  6. Die gleiche Pfanne mit etwas Öl ­wieder erhitzen.
  7. Kreuzkümmelsamen zugeben und poppen lassen. Chilipulver und Kurkuma zugeben und anbraten, damit Aroma und Farbe sich entwickeln.
  8. Das Püree zugeben und einige Minuten mitbraten, bis das Öl austritt. Mit Pfeffer und gemahlenem Koriander, Kreuzkümmel und Chili abschmecken.
  9. Die Tomaten achteln und im Mixer pürieren. Durch ein Sieb in die Pfanne streichen und einige Minuten mitgaren.
  10. Den Joghurt unterheben und so viel Wasser zugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
  11. Mit Salz und eventuell einer Prise Zucker abschmecken.
  12. Die Bockshornkleeblätter mit der Hand zerreiben und untermischen.
  13. Die Kartoffeln hineingeben, alles einmal aufkochen und einige Minuten abgedeckt stehen lassen.
  14. Mit gehackten Korianderblättern servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.