Pintxos

Spanien hat nicht nur Tapas zu bieten, sondern auch Pintxos. Was sind das eigentlich?

 
Rechteinhaber: selbst erstellt, Lizenzvereinbarung: Creative Commons Attribution 2.0 Germany License
Pintxos, Rechteinhaber: selbst erstellt, Lizenzvereinbarung: Creative Commons Attribution 2.0 Germany License
Pintxos werden meist deftig belegt. Die süße Variante ganz hinten: Frischkäse mit Schokoladensauce, Rosinen und einer Dattel

Pintxos kommen ursprünglich aus dem Baskenland, dem Norden Spaniens. Sie bestehen aus einer Scheibe Baguettebrot, die mit Tortilla, Meeresfrüchten (Pulpos, Crevetten, Garnelen), Thunfisch, Serranoschinken, Gemüse, Salate, Anchovis, Knoblauch, Käse … belegt ist. Pintxos werden zu Bier oder Rotwein als Snack oder Zwischenmahlzeit gegessen. Unentbehrlich für einen Pintxo ist ein Zahnstocher oder ein kleiner Holzspieß, der die ganzen Zutaten zu einem Spieß (spanisch: el pincho) zusammenhält. Pintxos gibt es in vielen guten Bars, meist am Tresen. Man bedient sich selber und am Ende wird anhand der Anzahl der Zahnstocher abgerechnet. Ein Pintxo kostet zwischen € 1,10 und € 1,50 (Stand: 09/2009)

«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.