Linsensuppe mit warmem Räucherlachs und Meerrettich

Die Linsensuppe strapaziert das Konzept der schnellen Teller ein wenig: Ein paar Minuten länger als gewohnt wartet man aufs Süppchen. Das kocht aber von ganz alleine, und das Warten wird belohnt!

 

Linsensuppe mit warmem Räucherlachs und Meerrettich

für 4 Personen
Zubereitungszeit: 35
  • 1 Möhre
  • 1 Staudenselleriestange mit Grün
  • 200 g Tomaten
  • 80 g Porree
  • 50 g Butter
  • 100 g Puy-Linsen
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Zweige Bohnenkraut
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Zucker
  • 150 g Stremellachs am Stück
  • Salz
  • Pfeffer
  • einige Zweige Petersilie
  • geriebener Meerrettich aus dem Glas
  • 1. Möhre schälen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Staudensellerie in Scheiben schneiden, Grün beiseitelegen. Tomaten würfeln. Porree längs halbieren, waschen und in Streifen schneiden.
  • 2. Gemüse im Topf mit Butter glasig dünsten, Linsen unterrühren, mit Brühe auffüllen, Lorbeer und Bohnenkraut zugeben. 15 Minuten offen kochen.
  • 3. Tomatenmark und den Zucker unter die Suppe rühren und weitere 15 Minuten kochen. Lachs auf einem Blech mit Backpapier in den 50 Grad warmen Ofen schieben und erwärmen.
  • 4. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen und in vorgewärmte Teller füllen. Lachs grob zerteilen und anrichten. Petersilie und Selleriegrün hacken und darüberstreuen. Mit Meerrettich toppen und servieren.
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #30, Herbst 2014
«
»

Eine Anmerkung zu “Linsensuppe mit warmem Räucherlachs und Meerrettich

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.