Korean Fried Chicken

Die Zubereitung erscheint zunächst etwas aufwendig, dafür kann man die Hähnchenflügel gut vorbereiten. Durch das doppelte Frittieren werden sie krachig-knusprig und bleiben auch so, wenn sie mit der Sauce überzogen werden. Wem die Sauce zu scharf ist (und das ist keine Schande, denn sie hat es in sich!), der kann das Gochujang ganz oder teilweise durch Doenjang oder gar durch Ketchup ersetzen.

Korean Fried Chicken

Für 10–12 Portionen

Beize

  • 1 Sternanis
  • 1 Zimststange
  • 4–5 getrocknete Chilis
  • 100 g Salz
  • 50 g Zucker

Huhn

  • 2 kg Hühnerflügel (ohne Spitzen, im Gelenk geteilt)
  • hitzebeständiges Öl zum Frittieren
  • 75 g Mehl (Type 405)
  • 120 g Maizena
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Backpulver

Sauce

  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 cm Ingwer
  • 1 EL Öl
  • 75 g Reisessig
  • 60 g Reissirup oder Honig
  • 60 g brauner Zucker
  • 60 g Gochujang
  • 1. Sternanis, Zimt und Chilis in ½ l Wasser aufkochen und 30 Minuten ziehen lassen.
  • 2. Salz und Zucker in 2 ½ l Wasser geben und auflösen, ein Stabmixer ist dabei hilfreich. Den Gewürzsud zugeben.
  • 3. Die Hähnchenflügel in die Beize einlegen und über Nacht ziehen lassen.
  • 4. Öl auf 150 Grad erhitzen. Mehl, Maisstärke, Salz und Backpulver vermischen.
  • 5. Die Hähnchenflügel aus der Beize nehmen, gut abtropfen lassen, durch die Mehlmischung ziehen und 12 Minuten frittieren.
  • 6. Auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Man kann die Hähnchenflügel jetzt direkt weiterverarbeiten, sie 2–3 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder sie einfrieren.
  • 7. Knoblauch und Ingwer zerdrücken oder reiben. In etwas Öl anschwitzen. Mit Reisessig ablöschen, Sirup, Zucker und Gochujang zugeben und einige Minuten köcheln lassen, bis das Ganze eine sirupartige Konsistenz bekommt. Eventuell mit etwas Wasser korrigieren.
  • 8. Das Öl auf 185 Grad erhitzen, die Hähnchenflügel ca. 3 Minuten knusprig frittieren (bei eingefrorenen Flügeln etwas länger). Abtropfen lassen und mit der Sauce überziehen. Sofort servieren.
Aus Effilee #47, Winter 2018/2019
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.