Kartoffeltortelli

Kartoffeltortelli

Die Kartoffeltortelli können natürlich auch zusätzlich mit Trüffeln serviert werden.

  • 1 kg Kartoffeln
  • 250 g Butter
  • Salz
  • 250 g Parmigiano Reggiano, gerieben
  • 6 Eier
  • 350 g Mehl (Tipo 0)
  • 150 g Hartweizengrieß
  1. Die Kartoffeln waschen und mit Schale in Salzwasser kochen. Schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
  2. 100 g Butter, etwas Salz und 150 g Parmigiano Reggiano auf die heiße Kartoffelmasse geben, gut vermischen und abkühlen lassen. Nachdem die Kartoffelmasse vollständig abgekühlt ist, 1 Ei untermengen.
  3. Mehl, Hartweizengrieß, etwas Salz und die restlichen 5 Eier zu einem glatten, festen Pastateig verkneten. Eventuell vorsichtig etwas Wasser zugeben, um die richtige Konsistenz zu erreichen. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, einen Teil abschneiden und mit der Pastamaschine dünn ausrollen. Den übrigen Teig jeweils abdecken, damit er nicht austrocknet.
  5. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, die Teigbahn auflegen. Von der Füllung knapp 2 cm große Stückchen abnehmen und in einer Reihe in der Mitte der Teigbahn auflegen. Jeweils ca. 3 cm Abstand lassen. Den Teig umklappen und vorsichtig um die Füllung herum andrücken, dabei darauf achten, dass möglichst wenig Luft eingeschlossen wird. Mit einem gewellten Teigschneider auseinanderschneiden und auf einem speziellen Sieb oder einem bemehlten Tuch zum Trocknen auslegen.
  6. Reichlich Salzwasser zum Kochen ­bringen und die Tortelli hineingeben. Je nachdem, wie dick der Teig ist, ca. 5 Minuten kochen.
  7. Die restliche Butter schmelzen. Die Tortelli auf einem Teller anrichten, mit der Butter übergießen und Parmigiano Reggiano darüberstreuen.
  • Foto: Effilee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.