Rezept für Grünkohl mit Kochwurst und Birne en papillote

Grünkohl auf die elegante Art, im Ofen in Papier gegart. Würzige Kochwurst, feiner Kohl und süße Birnenschnitze verbinden dabei ihre Aromen unter Pergament. Und die Wohnung riecht zudem weiterhin wie frisch gelüftet!

Grünkohl mit Kochwurst und Birne en papillote

für 4 Personen
  • 1 Glas Grünkohl (720 g EW)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Bögen Backpapier
  • 4 Kohlwürste (grobe Mettwürste)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 kleine Birnen (z.B. ›Forelle‹)
  • 4 TL gewürztes Gänseschmalz
  • scharfer Senf
  • 1. Grünkohl mittig auf vier Bögen Backpapier verteilen, leicht salzen und pfeffern. Die Würste einseitig mit den Zinken einer Gabel mehrfach einstechen und mit dieser Seite nach unten auf den Grünkohl legen.
  • 2. Zwiebel in feine Ringe schneiden, Birnen achteln und entkernen und zu Wurst und Kohl geben. Gänseschmalz über alles verteilen und mit Pfeffer würzen. Die Längsseiten des Backpapiers über dem Gericht schließen, die Seiten wie bei Bonbons gegeneinander zusammendrehen. Die Päckchen im heißen Ofen bei 220 Grad auf der ersten Schiene von unten 20 Minuten garen. Mit Senf servieren.

Tipp: Dazu passen Salzkartoffeln oder ein würziges Bauernbrot.

Ein Kommentar

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Danke für dieses interessante Rezept. Am kommenden Wochenende gibt es bei uns die klassische, regionale Variante mit Kasseler und Pinkel (Grützwurst). Dein Rezept werde ich aber auf jeden Fall in Kürze ausprobieren.
    Viele Grüße
    Stephan

Aus Effilee #23, Winter 2012
«
»