Grünkohl mit Salsiccia und Süßkartoffeln

Dieses Rezept zeigt wieder einmal, wie wandelbar der deutsche Grünkohl ist: Hier erfährt er seine aromatische Würze durch italienische Salsiccia, getrocknete Tomaten und Knoblauch – und wird so zum echten Anwärter für die italienische Ehrenbürgerschaft. Und keine Sorge: Der klare »Verteiler« danach, bleibt eine gesetzte Notwendigkeit

Grünkohl mit Salsiccia und Süßkartoffeln

Für 2 Personen
    • 1 Süßkartoffel (ca. 300 g)
    • Salz
    • 300 g kleine Salsiccia-Würste
    • 1 große Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Dose Grünkohl (800 g Abtropfgewicht)
    • 6 getrocknete Tomaten
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • Pfeffer aus der Mühle
    • grober oder scharfer Senf
    1. Die Süßkartoffel schälen und längs achteln, leicht salzen. Die Salsiccia-Würste mit den Zinken einer Gabel mehrfach leicht einstechen. Zwiebel und Knoblauch pellen und würfeln, in einem Topf im heißen Öl mit den Salsiccia glasig dünsten.
    2. Den Grünkohl und die getrockneten Tomaten untermengen, mit Brühe auffüllen und aufkochen. Die Süßkartoffelspalten auflegen, den Deckel aufsetzen und 12 Minuten köcheln.
    3. Eventuell noch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer etwas nachwürzen. Mit Senf servieren.
    Zubereitungszeit: 30 Minuten
    Meine Meinung …

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


    Aus Effilee #63, Winter 2022 / 2023
    «
    »