Rezept für Germknödel mit Powidlfüllung und Mohnbutter

 

Germknödel mit Powidlfüllung und Mohnbutter

Für 4 Germknödel

Germknödel

  • 20 g frische Hefe
  • 25 g Zucker
  • 125 ml Milch, lauwarm
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei (M)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 50 g Butter, weich
  • Salz
  • 4 TL Pflaumenmus (Powidl)

Mohnbutter

  • 80 g Butter, weich
  • 2 EL Mohnback (backfertige
  • Mohnfüllung, z. B. von Schwartau)

Außerdem

  • Vanillesauce
  • 1. Für den Vorteig Hefe zerbröckeln, mit 1 Teelöffel Zucker und 4 Esslöffel Milch in einer Schüssel verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben, zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  • 2. Restliches Mehl in eine Schüssel sieben, den gegangenen Vorteig, die übrige Milch, das Ei, den restlichen Zucker und Vanillezucker in die Mitte geben. Mit 50 g Butter und einer Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • 3. Für die Mohnbutter die Butter mit Mohnback in einem Topf unter Rühren erwärmen. Den gegangenen Teig auf einer gemehlten Fläche kurz durchkneten und in 4 gleich große Stücke teilen.
  • 4. Die Teigstücke leicht flach drücken.
  • 5. Je einen Teelöffel Pflaumenmus in die Mitte geben, den Teig über der Füllung zusammendrücken und zu glatten Knödeln formen. Auf Backpapier setzen, nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  • 6. In einem großen, breiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Knödel nebeneinander hineinsetzen und 20 Minuten bei milder Hitze zugedeckt leise köcheln lassen. Dabei ab und zu wenden.
  • 7. Die Knödel mit einer Schaumkelle herausheben, auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit der erwärmten Mohnbutter anrichten. Dazu passt Vanillesauce.
Aus Effilee #7, Nov/Dez 2009
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.