Rezept für Germknödel mit Powidlfüllung und Mohnbutter

 

Germknödel mit Powidlfüllung und Mohnbutter

Für 4 Germknödel

Germknödel

  • 20 g frische Hefe
  • 25 g Zucker
  • 125 ml Milch, lauwarm
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei (M)
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 50 g Butter, weich
  • Salz
  • 4 TL Pflaumenmus (Powidl)

Mohnbutter

  • 80 g Butter, weich
  • 2 EL Mohnback (backfertige Mohnfüllung, z. B. von Schwartau)

Außerdem

  • Vanillesauce
  • 1. Für den Vorteig Hefe zerbröckeln, mit 1 Teelöffel Zucker und 4 Esslöffel Milch in einer Schüssel verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben, zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  • 2. Restliches Mehl in eine Schüssel sieben, den gegangenen Vorteig, die übrige Milch, das Ei, den restlichen Zucker und Vanillezucker in die Mitte geben. Mit 50 g Butter und einer Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • 3. Für die Mohnbutter die Butter mit Mohnback in einem Topf unter Rühren erwärmen. Den gegangenen Teig auf einer gemehlten Fläche kurz durchkneten und in 4 gleich große Stücke teilen.
  • 4. Die Teigstücke leicht flach drücken. Je einen Teelöffel Pflaumenmus in die Mitte geben, den Teig über der Füllung zusammendrücken und zu glatten Knödeln formen. Auf Backpapier setzen, nochmals 20 Minuten gehen lassen.
  • 5. In einem großen, breiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Knödel nebeneinander hineinsetzen und 20 Minuten bei milder Hitze zugedeckt leise köcheln lassen. Dabei ab und zu wenden.
  • 6. Die Knödel mit einer Schaumkelle herausheben, auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit der erwärmten Mohnbutter anrichten. Dazu passt Vanillesauce.
Aus Effilee #7, Nov/Dez 2009
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.