Frühlingszwiebel-Tarte

Ein knuspriges Blätterteigkissen mit zartgrüner Frühlingszwiebel-Schmand-Füllung, dazu Schinken und Feldsalat – superschnell gemacht!

Frühlingszwiebel-Tarte

Für 2 Personen
  • 4 Scheiben Blätterteig (250 g, alternativ TK, aufgetaut)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Schmand
  • 40 g geriebener Gruyère
  • 1 Ei (M oder L)
  • Salz
  • 150 g Feldsalat
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Brühe
  • 5 EL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • einige Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 1. Blätterteig leicht übereinanderlappend auf Backpapier auslegen, die Nähte mit Gabelzinken zusammendrücken und mit dem Backpapier in eine kleine Auflaufform heben. Den Ofen auf 220 Grad schalten.
  • 2. Frühlingszwiebeln grob stückeln und mit Schmand, Käse und Ei im Mixer pürieren, mit Salz würzen. Füllung in die Blätterteigmulde geben. Auf der mittleren Einschubleiste 20 Minuten backen. Die Tarte dann auf den Ofenboden stellen, eventuell abdecken und weitere 10 Minuten backen.
  • 3. Inzwischen den Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Aus Weißweinessig, Senf, Honig, Brühe und Öl eine Vinaigrette anrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Salat marinieren und mit dem Schinken zur Tarte servieren.
Tipp: Dazu passt ein Glas Riesling oder ein knackiger Silvaner.
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. 29,90 Euro

Jetzt bestellen!

Aus Effilee #50, Herbst 2019
«
»