Fish & Mushy Peas


Fish & Chips sind ein kulinarisches Nationalheiligtum. In der Pub-Version begleitet grünes Erbsen­püree die in Bierteig knusprig frittierten Fischfilets.

 

Für 2 Personen

Fisch im Bierteig

  • 400 g Weißfischfilet (küchen­fertig entgrätet, z. B. Seelachs oder Kabeljau)
  • 1 Ei (M)
  • Salz
  • 1 cm Wasabipaste (wahlweise fein geriebener Meerrettich)
  • 100 ml helles Lagerbier
  • 100 g Mehl (Type 405) (plus 2 EL Mehl)
  • Öl zum Frittieren
  • Meersalzflocken

Erbspüree

  • 300 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 300 g grüne Erbsen (TK)
  • 30 g Butter
  • 1 kleine Bio-Zitrone
  • 1. Das Ei trennen, Eiweiß und eine Prise Salz mit dem Handrühgerät steifschlagen. Eigelb mit 2 Esslöffel Wasser, Wasabi und dem Bier verquirlen. Das gesiebte Mehl zugeben und zu einem glatten Teig verquirlen. Das Eiweiß unterheben. Mit Salz würzen und 10 ­Minuten quellen lassen.
  • 2. Kartoffeln schälen, grob stückeln und in Salzwasser weichkochen. Die Erbsen 2 Minuten mitkochen. Abgießen und heiß mit Butter in einen Topf geben. Alles mit Salz, 1 Teelöffel Zitronenabrieb und einigen Spritzern Zitronensaft ­würzen. Mit einem stabilen Schneebesen zu grobem Brei zerstampfen. Nur ganz kurz mit dem Schneidstab anpürieren (das gibt eine schöne grüne Farbe – wird der Stampf zu lange püriert, wird er leimig).
  • 3. Öl nach Herstellerangabe in einer Fritteuse auf 190 Grad erhitzen (wahlweise ca. 500 ml Öl in einem hohen schlanken Topf erhitzen). Fisch­filets in Stücke schneiden, salzen und in 2 Esslöffel Mehl wälzen. Abklopfen und durch den Teig ziehen. Portionsweise im heißen Fett ca. 3–4 Minuten goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen, mit etwas Meersalz bestreuen und zum Erbsenpüree servieren.
35
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #51, Winter 2019/2020
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.