Erbsen und Ricotta-Tortellini in Brühe

Das Pulen der Erbsen lohnt sich für diesen schnellen Teller, denn so bekommen die Ricotta-Tortellini einen grünen Farbklecks verliehen.

 

Erbsen und Ricotta- Tortellini in Brühe

für 2 Personen
Die eigentliche Arbeit bei diesem Rezept ist das Putzen der Erbsenschoten, danach dauert es noch fünf Minuten, bis gegessen werden kann. Die Zubereitung ›al brodo‹ hat italienische Wurzeln, dort wird Gemüse gerne, mit Pasta oder Gnocchi kombiniert, in kräftiger Gemüsebrühe oder Fleischbouillon serviert.
  • 300 g Erbsenschoten
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 g frische Ricotta-Spinat- Tortellini (aus dem Kühlregal)
  • Salz
  • etwas Parmesan am Stück
  • Pfeffer
  • 1. Die Erbsen aus den Schoten pulen, dafür das Erbsen-Stielende abknicken und den anhängigen Pflanzenfaden an der Naht abziehen. Schote aufbrechen und die Erbsen mit dem Daumen herausschieben.
  • 2. Die Brühe mit Olivenöl aufkochen, die Erbsen mit den Tortellini (siehe Tipp) hineingeben und 5 Minuten leise köcheln. Mit Salz würzen, in vorgewärmten Tellern anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan und Pfeffer bestreut servieren.
Tipp: Unterschiedliche Sorten frischer Pasta aus dem Kühlregal haben unterschiedliche Garzeiten. Unbedingt diese Garzeiten beachten!
25
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #10, Mai/Jun 2010
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.