WM-Dessert Deutschland: Birne, Himbeer, Kurkuma

Passend zur Fußball-WM schießt Mario Michaelis mit diesem Dessert einen Volltreffer! Birne mit geschmacksneutraler Pflanzenasche, rote Himbeeren und goldenem Kurkuma-Eis.

WM-Dessert Deutschland: Birne, Himbeer, Kurkuma

Für 4 Personen
»Ich gehe davon aus, dass wir allen Grund haben werden, ein schwarz-rot-goldenes Dessert zu genießen. Die Pflanzenasche, mit der die Birne gefärbt wird, ist eigentlich Pflanzenkohle, sie ist geschmacks- und geruchlos und macht ein richtig geiles Schwarz!«

Schwarze Birne

  • 4 gut reife Birnen
  • 300 g Wasser
  • 300 g Zucker
  • 40 g Pflanzenasche
  • 1. Wasser und Zucker aufkochen, die Pflanzenasche gut untermixen.
  • 2. Birnen schälen und mit dem Aschesud vakuumieren. Bei 90 Grad 10–20 Minuten im Dampf garen. Sofort kühlen.

Himbeersaft

  • 500 g Himbeeren
  • 50 g Zucker
  • Glukose
  • 1. Himbeeren mit Zucker vermengen 
und vakuumieren. Bei 60 Grad etwa 3 Stunden Saft ziehen lassen, anschließend passieren.
  • 2. Den Saft abwiegen. 10 % Glukose zugeben und bei kleiner Flamme sirupartig reduzieren.

Himbeergel

  • 25 g Zucker
  • 2,5 g Pektin NH
  • 125 g Himbeerpüree ohne Kerne
  • 4 ml Zitronensaft
  • 1. Zucker mit dem Pektin mischen.
  • 2. Das Püree auf 40 Grad erhitzen, das Zucker-Pektingemisch hinzugeben und aufkochen.
  • 3. Den Zitronensaft hinzugeben und kalt stellen. Anschließend glattmixen.

Kurkumaeis

  • 250 g Milch
  • 250 g Sahne
  • 5 g Honig
  • 50 g Zucker
  • 150 g Eigelb
  • 20 g Kurkuma
  • 1. Milch, Sahne, Honig und Zucker aufkochen, mit dem Eigelb mischen und auf 83 Grad erhitzen.
  • 2. Sofort abkühlen und mit dem Kurkuma mischen.
  • 3. Die Masse über Nacht im Kühlschrank reifen lassen und in der Eismaschine frieren.
Meine Meinung …
Aus Effilee #29, Sommer 2014
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.