Corned Beef Hash


Das optimale Rezepte für alle, die Labskaus ›eigentlich‹ mögen: Hier gibt es nur Corned Beef mit Bratkartoffeln satt – ohne lästige Heringsbeilage und Rote Bete. Damit es nicht zu mampfig wird, servieren wir cremig-kühlen Petersilien­schmand, der mit einer (!) Jalapeño-Scheibe fein geschärft wurde.


Corned Beef Hash

Für 2 Personen

Corned Beef Hash

  • ca. 500 g Kartoffeln vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • 150 g Corned Beef
  • Gewürzgurken

Jalapeño-Schmand

  • 200 g Schmand
  • 2 Zweige Petersilie (plus 1 Zweig zum Bestreuen)
  • 1(–2) eingelegte Jalapeño-­Chilischeiben
  • Salz
  • Zitronensaft
  • 1. Kartoffeln würfeln, Zwiebel pellen und fein würfeln. Öl in einer beschich­teten Pfanne erhitzen, die Kartoffeln dar­in bei mittlerer Hitze hellbraun braten, dabei öfter schwenken.
  • 2. Die Zwiebelwürfel zugeben, mit Salz würzen und weiter goldbraun braten. Das Corned Beef mit einer Gabel zerdrücken und untermengen. Kurz weiterbraten, bis das Corned Beef geschmolzen ist.
  • 3. Nebenbei den Schmand mit Peter­silie und Jalapeño mit dem Schneid­stab fein pürieren, mit Salz und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. 
Mit etwas geschnittener Petersilie bestreut und mit Gewürzgurken 
(und optional weiteren Jalapeños) 
zum Hash servieren.
Meine Meinung …
Ganz aktuell: Schneller Teller - das Buch. 200 Rezepte, 438 Seiten. Jetzt bestellen!
Aus Effilee #52, Frühjahr 2020
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.