Blaye AOC 2005

Château Bel-Air La Royère
Bordeaux, Frankreich

 

Als ich im April von den Primeurproben der 2010er Bordeaux zurückkam, schrieb ich eine Wunschliste, doch seit die Preise der Subskription bekannt sind, ist darauf nicht viel übrig geblieben.
Die Preisentwicklung lässt einen nach Alternativen Ausschau halten, so etwa nach Weinen des Jahrgangs 2005. Denn dies ist und bleibt der hochwertigste Bordeaux-Jahrgang der letzten Dekade: Die Weine sind klassischer als die 2009er, und gerade die mittlere Preislage ist qualitativ homogener als 2010.
Klassische Proportionen zeichnen auch diesen Wein aus. Seine Herkunft Blaye liegt auf Höhe des mittleren Médoc am anderen Ufer der Gironde. Die Reben des Château Bel-Air La Royère wachsen auf einer 70 Meter hohen Kuppe – im Bordelais hat das schon Bergweincharakter. Seit Jahren liefert das Gut zuverlässig einen kompletten, hochwertigen Bordeaux jenseits aller Moden. Der 2005er zeigte sich im Juni 2011 altersgerecht mit verschlossenem Kirschduft und dichtem, fleischigem Gerbstoff, mit einer kühlen Anmutung und zugleich mit Kraft. Ungewöhnlich in dieser Preisklasse ist, wie saftig sich die Extraktspannung der Gaumenmitte in den Abgang hinein auflöst. Zweifellos werden diese Anlagen komplex und langsam ausreifen, 15 Jahre sind spielend drin. Das heißt aber nicht, dass man so lange mit dem Trinken warten muss – die erste Reife wird sich schon einstellen, wenn die 2010er ausgeliefert werden.

Kaufbar: 24 Euro bei www.weinhalle.de

Text: Ulrich Sautter
Aus Effilee #18, Sep/Okt 2011
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.