Aalhappen

Was hat der Typ in seiner Einkaufstüte? Das sollen wohl Aalhappen werden!

 

AalHappen

Für 5 Personen
  • 1 frischer Aal, ausgenommen
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 80 g Crème fraîche
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 20 Pumpernickeltaler
  • 1 Beet Kresse
  • 1. Die Haut des Aals hinter dem Kopf rundherum leicht einschneiden. Die durch den Einschnitt lose Haut mit einem Küchentuch festhalten und nach hinten über den Schwanz ziehen. Mit einem scharfen Küchenmesser den Kopf des Aals entfernen. Zum Filetieren das Messer am Kopfende auf der Mittelgräte ansetzen und leicht schräg mit leichtem Druck auf die Gräte Richtung Schwanzende schneiden.
  • 2. Radieschen putzen, grobraspeln, salzen und ziehen lassen. Frisch gepressten Orangensaft mit Crème fraîche verrühren, salzen und pfeffern. Die beiden Aalfilet­hälften in 10 ca. 3 cm große Stücke schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Aalstücke salzen und von beiden Seiten kurz anbraten.
  • 3. Radieschen gut ausdrücken und auf Pumpernickeltaler verteilen. Je 1 Stück Aalfilet darauflegen und mit je 1 Teelöffel der Crème-fraîche-Mischung garnieren. Kresse abschneiden und die Häppchen damit garnieren.
Aus Effilee #6, Sep/Okt 2009
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.