Sautierte Kabeljaubäckchen

Sautierte Kabeljaubäckchen

Wenn es Kabeljau gibt, gibt es meistens Streit. Warum? Weil er nur zwei Bäckchen hat. Deshalb haben wir bei der Deutschen See eine Extraportion Bäckchen bestellt
  • 12 Kabeljaubäckchen
  • 2 vollreife Tomaten
  • 2 EL Taggiasca Oliven (oder andere milde schwarze, in Öl eingelegte Oliven)
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pankobrösel
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  1. Tomaten kreuzweise einschneiden, überbrühen und schälen. Kerne entfernen und in Würfel schneiden
  2. Schalotten und Knoblauch fein würfeln
  3. Die Bäckchen säubern, salzen, pfeffern und kurz in Mehl wenden.
  4. Die Brösel in etwas Olivenöl anrösten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  5. Erneut etwas Öl in die Pfanne geben, die Bäckchen in das heiße Öl legen und die Pfanne dabei die ganze Zeit bewegen, so dass die Bäckchen keine Gelegenheit haben, anzukleben.
  6. Wenn doch, muss man sie mit einer Palette oder einem Pfannenwender abkratzen, ist auch nicht so schlimm.
  7. Nach etwa 2 Minuten wenden, eine Minute auf der anderen Seite braten, dann die Tomaten, Oliven und Schalotten zugeben, alles etwas durchmischen ('sautieren'), vom Feuer ziehen und 2-3 Minuten ziehen lassen.
  8. Zum Servieren mit den Bröseln bestreuen.
  • Foto: Effilee

Supperclub ‚Islynt‘ mit der Deutschen See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.