Rezept für Portugiesischer Fisch

Portugiesischer Fisch

Es duftet nach Kreuzkümmel, Zimt, Anis und Muskat – Ras el Hanout eine Gewürzmischung aus der marokkanisch-afrikanischen Küche würzt diesen unkomplizierten »Eintopf«, der wiederum von der portugiesischen Seefahrerküche inspiriert ist. Im Original mit Bacalhau, gesalzenem und getrocknetem Kabeljau, zubereitet, gart in der schnellen Variante fangfrischer Fisch unkompliziert im Ofen.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 400 g Kabeljaufilets, grätenfrei
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Dose Kichererbsen (425 g EW)
  • 1 TL Ras el Hanout (ersatzweise etwas Curry)
  • 1–2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Honig
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • einige Zweige Koriander
  1. Ofen auf 250 Grad vorheizen. Zwiebel pellen und in Streifen schneiden, Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Knoblauch pellen und in Scheiben schneiden. 5 Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Lorbeer zugeben und die vorbereiteten Zutaten darin bei mittlerer Hitze 8 Minuten schmoren.
  2. Fisch in einer Auflaufform mit Zitronensaft und 2–3 Esslöffel Olivenöl besprenkeln und im heißen Ofen 8 Minuten garen.
  3. Kichererbsen in einem Sieb kalt abbrausen und zum Pfannengemüse geben. Alles mit Ras el Hanout und Paprikapulver bestäuben, den Honig unterrühren. Mit Brühe auffüllen, salzen und offen 3–4 Minuten einkochen.
  4. Fisch aus dem Ofen nehmen, salzen und mit Gemüse und Sud in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Das Gericht pfeffern. Mit frisch gezupftem Koriander bestreut sofort servieren.
  • Foto: Andrea Thode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.