Rezept für Heiß geräucherter Hering mit Radieschen

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte 1 mal bewertet, ∅ 5,00 Jetzt bewerten! Loading...
  • Foto: Claudia Hettwer

3. Senfkörner in einer Pfanne leicht rösten. 25 g Essig und Zucker erhitzen, erst Chilischote und Ingwer, dann die gerösteten Senfkörner zugeben und 3–4 Tage abgedeckt marinieren.

4. Radieschen und Heringsfilets mit den marinierten Senfkörnern und etwas Kresse anrichten.

Tipp: Anstatt Hering kann auch Stint, Scholle, Heilbutt oder St.-Patrick-Lachs verwendet werden.

  • 4 grüne Heringe à 100 g
  • Salz, Pfeffer
  • 10–12 g Buchenmehl (oder Hickory Räuchermehl)
  • 2 Kräuterbündchen mit Rosmarin, Thymian, Wacholderbeeren
  • 150 g Radieschen
  • 40 g Essig
  • 30 g Öl
  • 15 g Rapshonig
  • 10 g Senfkörner
  • 25 g Zucker
  • etwas Chilischote und Ingwer
  • 1 Lage Kresse
  1. Mittelgräten so entfernen, dass die Filets zusammenbleiben. Salzen, pfeffern, abtropfen. In einen Topf (oder Tischräucherofen) Räucherspäne und Kräuter geben, darauf ein Gitter mit den eingerollten Heringen setzen. Auf dem Herd ca. 6–8 Minuten mit Deckel auf Stufe 2–3 räuchern.
  2. Radieschen waschen und abtrocknen. Mit einem Spiralschneider in Spiralen schneiden. Mit 15 g Essig, Öl, Rapshonig, Salz und Pfeffer marinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.