Mandelmürbeteig

Durch die Zugabe von Mandelgries gewinnt dieser Teig nicht nur an Geschmack, er backt auch besonders mürbe

Mandelmürbeteig

  • 115 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 2 g Salz
  • 25 g Mandelgrieß
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1. Praktisch von selbst geht das in der Küchenmaschine mit dem Paddle. Butter, Zucker und Salz glattarbeiten, Mandeln und Ei unterrühren. Das Mehl zugeben und nur so lange weiterrühren, bis alles gerade so verbunden ist. In Frischhaltefolie oder eine Box gepackt mindestens eine Stunde, besser über Nacht kühlen.
  • 2. Bei einer Tarte den Boden einstechen, damit keine Blasen entstehen. Bei 160–180 Grad Umluft entweder blind oder direkt mit dem Belag goldbraun backen.
Für Schnelle: Puderzucker statt Zucker löst sich schneller im Teig. Butter kalt verwendet verkürzt die Kühlzeit. Ruhig die doppelte Menge machen und eine Hälfte einfrieren, hält sich ewig.
Meine Meinung …
Aus Effilee #31, Winter 14/15
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.