Königlicher Gemüsesalat

Wenn wir klauen oder uns Inspiration holen, dann nur von den Besten! Dieser formschöne Salat stand im Frühling auf der Speisekarte von Johannes Kings Bistro in Keitum auf Sylt: junges Gemüse mit Gartenkräutern auf Erbsencreme. In unserer Version ist es eine feine Creme aus weißen Bohnen mit Parmesan, Zitrone und Anchovis – die elegante Anrichteweise haben wir übernommen und sie dauert für vier Personen beinahe so lang wie die Zubereitung des Gerichtes selbst, macht dann aber ordentlich was her!

Königlicher Gemüsesalat

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten
  • 4 junge Bundmöhren
  • Salz
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 4 Radieschen
  • 6 Kirschtomaten
  • 1 Dose kleine weiße Bohnen (425 g EW)
  • 80 g Parmesan
  • Olivenöl
  • 1–2 Sardellenfilets
  • Zitronensaft
  • eine Handvoll Gartenkräuter, z. B. glatte Petersilie, Basilikum, Dill oder Kerbel
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1. Bundmöhren ungeschält in Salzwasser 8–10 Minuten garen, Zuckerschoten einmal halbieren und 2–3 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Gemüse in kaltem Wasser abschrecken, Zuckerschoten herausnehmen. Die Haut der Möhren unter Wasser abrubbeln. Die Möhren in 2–4 cm lange Stücke schneiden. Sellerie leicht schräg in feine Scheiben schneiden. Radieschen ebenfalls in feine Streifen schneiden. Kirschtomaten halbieren.
  • 2. Für die Creme die Bohnen in einem Sieb abbrausen und abtropfen. 2 Esslöffel Bohnen beiseitelegen, übrige Bohnen im Mixer mit 40 g fein geriebenem Parmesan, 2 Esslöffel Olivenöl, Sardellenfilet(s) und 2–3 Esslöffel Wasser cremig pürieren. Mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas Salz würzen.
  • 3. Bohnencreme kreisrund mittig auf Teller oder in Portionsschüsseln streichen. Kräuter zupfen und mit den Gemüsen und den Bohnen wie einen bunten Garten anrichten. Übrigen Parmesan hobeln und dazwischenstecken. Mit Olivenöl beträufeln, leicht pfeffern und servieren.
Aus Effilee #37, Sommer 2016
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.