Knäckebrot mit Sardinencreme

Das traditionell schwedische Brot wird mit der Sardinencreme zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis

 

Knäckebrot mit Sardinencreme

Für ca. 16 Scheiben Knäckebrot

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Haferflocken
  • 50 g Kürbiskerne
  • 20 g Leinsamen
  • 2 TL Salz
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 350 ml kaltes Wasser

Creme

  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 150 g geräucherte Sardinenfilets
  • 100 g Frischkäse
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Kapern
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1. Vollkornmehl mit Haferflocken, gehackten Kürbiskernen, Leinsamen und Salz in einer Schüssel vermischen. Öl und Wasser zugeben und alles zu einem zähen Teig verrühren. Teig dünn und gleichmäßig auf mit Backpapier belegte Backbleche streichen. Bei 250 Grad etwa 7 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Backofen auf 200 Grad zurückstellen und weitere 20 Minuten backen. Knäckebrot sofort lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • 2. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Dill abspülen und hacken. Fischfilets zerkleinern. Frischkäse mit Joghurt und Senf verrühren. Fisch, Lauchzwiebeln, Dill und Kapern unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knäcke damit servieren.
Aus Effilee #5, Jul/Aug 2009
«
»

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.