Irouléuy Hegoxuri, 2014 von Domaine Arretxea aus Pays Basque, Frankreich

  • Autor: Norbert Müller

Es ist ja nicht so, dass der Herausgeber dieses Magazins leicht in Begeisterungsstürme ausbricht. Wenn, dann aber vorbehaltlos und nachhaltig. Praktisch jeder gehortete kleinste Dylan-Pups und HBO-Serien, lange bevor sie in Deutschland aktuell wurden, fallen mir da auf die Schnelle als Beispiel ein. Oder dass er diesen Sommer zum gefühlten zwölften Mal in den letzten Jahren im Baskenland Urlaub gemacht und wieder zentnerweise Fleisch von alten Kühen mitgebracht hat. Dass er wahrscheinlich einen meterlangen Bericht über den Urlaub ins Heft setzt, ist Proof für die ersten Zeilen.

Wein hat er allerdings keinen mitgebracht, darum benutze ich diese kurze Ausplauderei als Gelegenheit, Ihnen einen selbstgekauften Wein aus dem französischen Teil des Pays Basque ans Herz zu legen. Er schmeckt genau so wie die Bilder der Baskenlandrundfahrt auf Eurosport. Rau, aber herzlich. Eine zivilisierte Wildheit, möchte man meinen. Weder zu spröde noch zu elegant; hat aber von beidem etwas. Ein bisschen streng nach dem Öffnen, arrondiert er sich, wie alle guten Weine, mit der Luftzufuhr. Die weiße Rebsorte Manseng (Gros und Petit), die zur Herstellung dieses Weins verwendet wird, ist meines Wissens eine originäre baskische Traube. Also, entweder Koffer packen und ab nach Bilbao, oder, so wie ich, eine Kiste dieses authentischen, wunderschönen Weins bestellen.

4

: Eine gehörige Portion Klasse für diesen Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.