Hiyashi chūka

Dieses kalte Nudelgericht wird in Japan an heißen Tagen serviert.

  • 2 Eier
  • 1 EL Mirin
  • 1 EL Sojasauce
  • 400g Mie-Nudeln
  • 6 EL Dashibrühe
  • 4 EL Reisessig
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  1. Eier mit Mirin und Sojasauce verquirlen. In einer leicht geölten Pfanne nacheinander dünne Omelettes braten. In feine Streifen schneiden.
  2. Mie-Nudeln etwas weicher als bissfest kochen. Abgießen und kalt abschrecken. Auf 4 Teller verteilen.
  3. Dashibrühe, Reisessig und Sojasauce, geröstetes Sesamöl verrühren.
  4. Omelette und weitere Zutaten nach Belieben mit Kochschinken- oder Gurkenstreifen auf den Nudeln anrichten und das Dressing darübergeben. Mit Frühlingszwiebelröllchen, Noristreifen, Sushiingwer und geröstetem Sesam servieren.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aus Effilee #21, Sommer 2012
«
»