Feigen-Sahne-Eis mit grünen Oliven

Zunächst spürt man bei dem Feigen-Sahne-Eis nur die Kälte im Mund, dann die Süße und erst später die bittere Note der karamellisierten Oliven.

 

Feigen-Sahne-Eis mit grünen Oliven


Für 6 Personen

  • 6 Eigelb

  • 100 g Zucker

  • 1/4 l Vollmilch

  • 250 g Sahne

  • 50 g grüne, in Lake eingelegte, entkernte Oliven, abgetropft

  • 100 g Feigenkonfitüre

  • 1. Oliven karamellisieren: Die grünen Oliven trockentupfen und kleinhacken. 50 Gramm Zucker in einer Pfanne bei kleiner Hitze langsam schmelzen lassen. Oliven zugeben und rasch mit dem Karamell überziehen. Auf einen geölten Teller geben, abkühlen lassen. Den Olivenkaramell auf ein Brett geben und mit einem großen Messer gleichmäßig kleinhacken.

  • 2. Eismasse herstellen: Eigelb und 50 Gramm Zucker schaumig rühren. Milch und Sahne in einem Topf aufkochen. Die heiße Milch-Sahne-Mischung unter Rühren zur Eigelb-Zucker-Mischung gießen. Alles zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren mit Hilfe eines Spatels erhitzen, bis die Mischung andickt.

  • 3. Abkühlen lassen: Topf vom Herd nehmen und dabei ständig weiterrühren, damit die Masse nicht übergart. Um das Abkühlen zu beschleunigen, kann man den Topf in kaltes Wasser oder Eiswasser stellen.

  • 4. Eismasse gefrieren lassen: Ist die Eismasse genügend abgekühlt, die Feigenkonfitüre unterrühren. Masse in die Eismaschine einfüllen und gefrieren lassen. Kurz bevor das Eis fest ist, den Olivenkaramell hinzufügen und unterrühren. Das Dessert entweder gleich servieren oder bis zur weiteren Verwendung ins Gefrierfach geben.
Aus Effilee #1, Nov/Dez 2008
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.