Dim Sum Rezept: Wu Gok

Richtig zubereitet bekommen die Wu Gok eine ganz spezielle Textur mit dem feingesponnenen knusprigen Äußeren

 

Wu Gok

Für ca. 24 Stück
  • 150 g geschälte Shrimps
  • 150 g mageres Schweinefleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 2–3 getrocknete Shiitakepilze (eingeweicht)
  • 2 TL dunkle Sojasauce
  • 1 TL Maisstärke
  • ½ TL Fünf-Gewürze-Pulver
  • 600 g Taro
  • 100 g Weizenstärke
  • 100 g Schweineschmalz
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Sherry
  • Erdnussöl zum Ausbacken
  • 1. Die Shrimps waschen, trocknen, und fein würfeln. Schweinefleisch, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Ingwer und Pilze ebenfalls fein würfeln.
  • 2. Das gewürfelte Schweinefleisch mit 1 Teelöffel Sojasauce marinieren. Die Maisstärke mit der restlichen Sojasauce verrühren.
  • 3. Das Schweinefleisch in 2 Teelöffel Öl scharf anbraten. Shrimps, Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebel dazugeben und mitgaren. Mit dem Fünf-Gewürze-Pulver würzen, dann die mit Stärke verrührte Sojasauce zugeben. Andicken lassen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
  • 4. Tarowurzel schälen und in Scheiben schneiden. Etwa ½ Stunde dämpfen, bis sie durchgegart ist. Dann mit einer Gabel bzw. einer Kartoffelpresse musen.
  • 5. Etwa 150 ml kochendes Wasser nach und nach unter die Weizenstärke rühren, anschließend mit dem zerdrückten Taro vermischen. Danach Schmalz, Backpulver, Salz und Zucker unterkneten.
  • 6. In 24 Stücke aufteilen, zu einer Kugel rollen, dann platt drücken, jeweils einen Löffel Füllung hineingeben, an den Seiten hochklappen und oben zusammendrücken, sodass eiförmige Kroketten entstehen.
  • 7. Ausreichend Öl bis zum Rauchpunkt erhitzen. 4–5 Kroketten hineingeben. Sobald sie außen aufgegangen sind und das typische Netz entstanden ist, die Hitze reduzieren und eventuell eine Kelle zimmerwarmes Öl hinzugeben. 3–5 Minuten weitergaren, herausnehmen, abtropfen und servieren.
Aus Effilee #32, Frühjahr 2015
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.