Dim Sum Rezept: Siu Mai

Auch bekannt als Shaomai oder Siomay. Gedämpfte Teigtaschen mit einer Füllung aus Schweinefleisch und Garnelen

Siu Mai

Für 10 12 Teigtaschen
  • 125 ml Wasser
  • 250 g Weizenstärke
  • 250 g gehacktes Schweinefleisch
  • 250 g Garnelen, geschält, entdarmt und fein gehackt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • je 1 Prise Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Ei
  • einige Karottenwürfel zum Garnieren
  1. Das Wasser aufkochen und nach und nach zur Weizenstärke geben. Kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in Folie einschlagen und mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Mit der Nudelmaschine bis zur dünnsten Stufe ausrollen, 8 cm große Kreise ausstechen und mit Folie abdecken.
  2. Schweinehack, Garnelen, Sojasauce, Ingwer, Salz, Pfeffer, Zucker, Ei und Sesamöl vermischen und rühren, bis die Masse bindet.
  3. Einen gehäuften Teelöffel der Masse in die Mitte eines Nudelblatts geben. Das Ganze in die hohle Hand drücken, sodass die Seiten in Falten liegen und die Form oben offen bleibt.
  4. Mit einem Karottenwürfel garnieren und ca. 10 12 Minuten in einem Bambuskörbchen dämpfen.
Tipp: Man kann für dieses und das nächste Rezept anstelle des Nudelteigs auch fertige Wan-Tan-Nudelblätter verwenden, die man tiefgefroren im Asiamarkt bekommt.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Aus Effilee #32, Frühjahr 2015
«
»