Dim Sum Rezept: Siu Mai

Auch bekannt als Shaomai oder Siomay. Gedämpfte Teigtaschen mit einer Füllung aus Schweinefleisch und Garnelen

 

Siu Mai

Für 10–12 Teigtaschen
  • 125 ml Wasser
  • 250 g Weizenstärke
  • 250 g gehacktes Schweinefleisch
  • 250 g Garnelen, geschält, entdarmt und fein gehackt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • je 1 Prise Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Ei
  • einige Karottenwürfel zum Garnieren
  • 1. Das Wasser aufkochen und nach und nach zur Weizenstärke geben. Kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in Folie einschlagen und mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Mit der Nudelmaschine bis zur dünnsten Stufe ausrollen, 8 cm große Kreise ausstechen und mit Folie abdecken.
  • 2. Schweinehack, Garnelen, Sojasauce, Ingwer, Salz, Pfeffer, Zucker, Ei und Sesamöl vermischen und rühren, bis die Masse bindet.
  • 3. Einen gehäuften Teelöffel der Masse in die Mitte eines Nudelblatts geben. Das Ganze in die hohle Hand drücken, sodass die Seiten in Falten liegen und die Form oben offen bleibt.
  • 4. Mit einem Karottenwürfel garnieren und ca. 10–12 Minuten in einem Bambuskörbchen dämpfen.

Tipp: Man kann für dieses und das nächste Rezept anstelle des Nudelteigs auch fertige Wan-Tan-Nudelblätter verwenden, die man tiefgefroren im Asiamarkt bekommt.

Aus Effilee #32, Frühjahr 2015
«
»

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.