Xihuluchaojidan – Zucchini mit Ei

Nachdem Ling Xi das Ei aus dem Wok gehoben hat, schwitzt sie Frühlingszwiebeln und Sichuanpfeffer an. Der würzige Duft des Pfeffers erfüllt den Raum. Dann kommen die Zucchini dazu, die sie kräftig im Wok wendet, zum Schluss wieder das Ei

Xihuluchaojidan – Zucchini mit Ei

für 4 Personen
  • 2 große Zucchini (oder 4 kleine)
  • 5 Eier
  • chinesischer Kochwein
  • Öl
  • 1 Handvoll Frühlingszwiebelgrün, in feine Ringe geschnittenen
  • Sichuanpfeffer
  • Salz
  • 1. Die geschälten Zucchini der Länge nach halbieren und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Eier aufschlagen und mit 1 Teelöffel Kochwein verquirlen.
  • 2. Im Wok 2–3 Esslöffel vom aufbewahrten Öl (s. vegetarisches Huhn) heiß werden lassen. Das verquirlte Ei in den Wok geben, stocken lassen und wenden. Das Ganze kann ruhig rühreiartig werden. Wenn alles gestockt ist, Ei aus dem Wok heben und beiseitestellen.
  • 3. 2 Esslöffel Öl in den Wok geben und erhitzen. Die Frühlingszwiebeln und eine Prise Sichuanpfeffer dazugeben. Die geschnittenen Zucchini in den Wok geben, die Flamme hoch stellen, mit einer Prise Salz würzen und immer wieder gut wenden.
  • 4. Wenn die Zucchini weich sind, das Ei wieder in den Wok geben, dazu eine gute Prise Salz und alles kräftig durchmischen. Nach etwa 3 Minuten das Ganze aus dem Wok nehmen und warm stellen.
Meine Meinung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aus Effilee #26, Herbst 2013
«
»