Rezept für Misomariniertes Steak mit Knoblauch-Sesam-Spinat

Claudia Zaltenbach erklärt, wie Sie am besten Misomariniertes Steak mit Knoblauch-Sesam-Spinat zubereiten. Ein Rezept aus Effilee #41.

  • Foto: Claudia Zaltenbach
  • 400 g Rinderlende (am Stück)
  • 1 EL Hatcho Miso
  • 2 EL Aka Miso
  • 1 EL Sake
  • 1–2 EL Mirin
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Nanami Togarashi (japanisches Gewürz aus Chili, Algen und Sesam)
  • schwarzer Sesam zum Bestreuen
  • 400 g Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Tahini
  • Öl zum Braten
  • Meersalz
  1. Die Misopasten mit dem Sake, Mirin, Zucker und Gewürz mischen und das Fleisch damit bestreichen. In einen verschließbaren Plastikbeutel geben und in der Marinade im Kühlschrank mindestens 12 Stunden marinieren.
  2. Vor dem Braten das Fleisch mindestens 1 Stunde zuvor auf Zimmertemperatur bringen. Inzwischen den Ofen auf 80 Grad vorheizen.
  3. Das Steak in eine ofenfeste Form legen und etwa 30–40 Minuten im Ofen garen.
  4. Während das Steak im Ofen gart, den Spinat waschen und tropfnass in einen Topf geben. Salzen und bei geschlossenem Deckel zusammenfallen lassen.
  5. Den Spinat abtropfen lassen und leicht ausdrücken.
  6. Den Knoblauch fein hacken.
  7. In einer Pfanne die Butter erhitzen und den Knoblauch darin sanft anschwitzen. Das Tahini hinzufügen, einrühren und den Spinat kurz darin schwenken. Nach Belieben noch mit Meersalz bestreuen.
  8. Eine Pfanne mit 1 Teelöffel Öl erhitzen und die Lende von jeder Seite anbraten. Kurz durchziehen lassen.
  9. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden und mit schwarzem Sesam bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.