Rezept für Misomariniertes Steak mit Knoblauch-Sesam-Spinat

Claudia Zaltenbach erklärt, wie Sie am besten Misomariniertes Steak mit Knoblauch-Sesam-Spinat zubereiten. Ein Rezept aus Effilee #41.

Misomariniertes Steak mit Knoblauch-Sesam-Spinat

Für 2 Personen
  • 400 g Rinderlende (am Stück)
  • 1 EL Hatcho Miso
  • 2 EL Aka Miso
  • 1 EL Sake
  • 1–2 EL Mirin
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Nanami Togarashi (japanisches Gewürz aus Chili, Algen und Sesam)
  • schwarzer Sesam zum Bestreuen
  • 400 g Spinat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Tahini
  • Öl zum Braten
  • Meersalz
  • 1. Die Misopasten mit dem Sake, Mirin, Zucker und Gewürz mischen und das Fleisch damit bestreichen. In einen verschließbaren Plastikbeutel geben und in der Marinade im Kühlschrank mindestens 12 Stunden marinieren.
  • 2. Vor dem Braten das Fleisch mindestens 1 Stunde zuvor auf Zimmertemperatur bringen. Inzwischen den Ofen auf 80 Grad vorheizen.
  • 3. Das Steak in eine ofenfeste Form legen und etwa 30–40 Minuten im Ofen garen.
  • 4. Während das Steak im Ofen gart, den Spinat waschen und tropfnass in einen Topf geben. Salzen und bei geschlossenem Deckel zusammenfallen lassen.
  • 5. Den Spinat abtropfen lassen und leicht ausdrücken.
  • 6. Den Knoblauch fein hacken.
  • 7. In einer Pfanne die Butter erhitzen und den Knoblauch darin sanft anschwitzen. Das Tahini hinzufügen, einrühren und den Spinat kurz darin schwenken. Nach Belieben noch mit Meersalz bestreuen.
  • 8. Eine Pfanne mit 1 Teelöffel Öl erhitzen und die Lende von jeder Seite anbraten. Kurz durchziehen lassen.
  • 9. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden und mit schwarzem Sesam bestreuen.
Meine Meinung …
Aus Effilee #41, Sommer 2017
«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.