Rezept für Curry Kamo Namban Udon (Curry Udon mit Entenfleisch)

Joji Hachimure erklärt, wie Sie am besten Curry Kamo Namban Udon (Curry Udon mit Entenfleisch) zubereiten. Ein Rezept aus Effilee #41.

  • Foto: Elissavet Patrikiou

Udon-Nudeln

  • 500 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 225 g Wasser
  • 25 g Meersalz
  1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben.
  2. Meersalz im Wasser auflösen.
  3. Die Hälfte des Wassers zum Mehl geben und mit den Fingern einarbeiten.
  4. Vom restlichen Wasser nach und nach so viel einarbeiten, bis der Teig die richtige Konsistenz hat: fest, elastisch und nicht mehr klebrig.
  5. Den Teig mit den Händen zu einem Ball kneten, in eine Plastiktüte packen und mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  6. Den Teig in der Tüte auf den Boden legen und mit den Händen die Mitte etwas flach drücken. Danach mit den Fußballen den Teig etwa 5 Minuten rechts und links gleichmäßig nach außen kneten.
  7. Den Teig aus der Folie nehmen und zusammenrollen, quer in die Tüte zurücklegen und erneut ca. 5 Minuten treten.
  8. Diesen Prozess 5–6-mal wiederholen, bis der Teig sich glatt anfühlt wie ein Babypopo.
  9. Den Teig zu einer Kugel rollen, wieder in die Tüte geben und 1–2 Stunden ruhen lassen.
  10. Mit der Nudelmaschine nicht zu dünn ausrollen und anschließend mit dem Spaghettiaufsatz schneiden oder besser noch den Teig zusammenlegen und mit dem Messer zu Nudeln schneiden. Dabei mit Maisstärke einstäuben.

Udon-Suppe

  • 800 ml Dashi
  • 100 ml Hon Gaeshi
  • 10–20 g getrockneter koreanischer Seehecht
  • ca. 20 g Karotten
  • ca. 20 g Zwiebeln
  • ca. 20 g Lauch
  • ca. 20 g Shiitakepilze
  • ca. 20 g Frühlingslauch
  • ca. 20 g Bambus
  • 1 TL Curry Anapurna
  • 1 TL Kartoffelstärke/Mondamin
  • 1 Entenbrust
  1. Dashi und Hon Gaeshi zusammen aufkochen, den Seehecht dazugeben und ziehen lassen. (Bis es geschmacklich passt.)
  2. Seehecht herausnehmen.
  3. Gemüse in den Sud hineingeben und 10 Minuten garkochen.
  4. Curry Anapurna und Kartoffelstärke mit etwas Wasser anrühren, und zum Binden mit in den Sud hineinrühren.
  5. Entenbrust in 2–3 mm dicke Scheiben schneiden, salzen und mit Kartoffelstärke bestäuben. Wasser zum Kochen bringen, vom Feuer ziehen und darin die Entenbrust einige Minuten garziehen lassen.
  6. Die Nudeln in 3–4 Minuten garkochen, gut abschütteln und in eine Schüssel geben, die Suppe angießen und die Entenbrust auflegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.